Tagesabauf der Lernwerkstätten(S)coole:

07.00 - 07.30 Uhr: Möglichkeit zum Frühstück für ALLE (Buffett zur freien Entnahme, erste Gesrpäche, Ankommen können)

07.30 - 08.00 Uhr: Warm-up (Wie war es gestern? Was liegt heute an? Alles klar?)

08.00 - 10.00 Uhr: Lernwerkstätten "Oldschool", "Forschen", "Handwerk", "Bewegen", "Ich-Du-Wir"

10.00 - 10.30 Uhr: Sozialzeit in der Stammklasse (Jause, Entspannung, Spiel, Austausch)

10.30 - 12.30 Uhr: Lernwerkstätten und/oder Kreativblock und/oder Cool-down

12.30 - 13.45 Uhr: Vorbereitung zum und Einnehmen des Mittagessens für die Kinder der Ganztagsschule

13.45 - 14.35 Uhr: Individuelle und/oder gegenstandsbezogene Lernzeit

14.35 - 16.00 Uhr: Freizeit- und Erlebnispädagogik im Rahmen der schullischen Tagesbetreuung

naturpurAls Ganztagsschule mit Nachmittagsbetreuung haben rund 15 Schülerinnen und Schüler unserer Schule neben schwerpunktmäßigen individuellen und gegenstandsbezogenen Lernzeiten viele Angebote gelenkter und von Freizeit- und Erlebnispädagoginnen begleiteter Freizeitaktivitäten.  

  

Für viele Jugendliche der Allgemeinen Sonderschule ist der Besuch der Berufsvorbereitungsklasse (BVJ) mit all ihren Anforderungen aufgrund individueller Handikaps nicht möglich. Um diesen "fast Erwachsenen" viele Möglichkeiten selbständigen Lebens auf den Weg in die Lebenspraxis durch das Verlassen der Schule zu bieten, werden sie mit Unterstützung von geschulten PädagogInnen und BetreuerInnen in relevanten, leistbaren, lebensbedeutsamen Handlungsfeldern auf den Schulaustritt vorbereitet. Dieser Schulversuch hat zum Ziel, so weit als möglich das künftige Leben selbständig bewältigen zu können.

 

Der sonderpädagogische Standort Oberwart ist ein Kompetenzzentrum in vielerlei Bereichen. Die Mitarbeiter/innen sind mehrfach ausgebildet und weisen einen hohen Erfahrungswert auf. Laufende Fort- und Weiterbildungen erhöhen die notwendigen persönlichen Kompetenzen zum Wohle der Schüler/innen und Kolleg/innen.

An der Sonderschule Oberwart sind ausgebildete und befähigte Kolleg/innen für folgende Bereiche:

  1. Allgemeine Sonderschule für lernschwache und lernbehinderte Kinder
  2. Sonderschule für Kinder mit erhöhtem Förderbedarf
  3. Sonderschule für blinde und sehbehinderte Kinder
  4. Berufsvorbereitungsjahr
  5. Heilstättenlehrerin
  6. Sprachheilpädagogik (traditionell und im ganzheitlichen Ansatz)
  7. Spezielle Lernunterstützung
  8. Legasthenie
  9. Betreuung für "Funktionelle und therapeutische Übungen" 
  10. Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung (Diagnostik und Training)
  11. Computerunterstützter Unterricht
  12. Behindertenfachbetreuung
  13. Ganztagsschule (getrennte Abfolge) mit Erlebnis- und Freizeitpädagogik am Nachmittag
  14. Bei Bedarf Möglichkeit für zusätzliches Therapieangebot (Psychotherapie, Ergotherapie, etc.)an der Schule

 

Termine

Keine Termine

Suchen

Zum Seitenanfang